Durchbruch für die Forschung

Wolpertingerkongress in SpiegelauDer 1. Internationaler Wolpertinger-Kongress war in jeder Hinsicht ein voller Erfolg. Spiegelau rief - und sie kamen. Aus aller Herren Länder waren die Experten angereist um ihr Wissen und ihre Forschungsergebnisse auszutauschen. In der Spiegelauer Mehrzweckhalle, die eigens für diesen Zweck hergerichtet worden war, fand das große Treffen statt.

Professor Dr. Jiri Treplow aus München hielt den Einführungsvortrag. Darauf folgten dann noch 23 weitere Vorträge. Es ging um die Fortpflanzung, die Lebensweise in und außerhalb des Baues, die unterschiedliche Entwicklung der Unterarten ja nach Landschaft et. etc.

Die Wissenschaftler konnten diesegewaltige Kraftanstrengung nur durchhalten, weil die Spiegelauer Gastronomie zwischendurch die notwendige Stärkung servierte. (Bild) Die eingeladenen Experten hatten wie man sieht, auch ihre Familien mitgebracht, um anschließend gleich noch einen Urlaub am und im Nationalpark anzuhängen.

Wer also in den nächsten Tagen einzelne oder in ganzen Rotten auftretende vergeistigt aussehende Typen mit dem traditionellen Fanggerät der Wolpertingerjäger, Stock, Sack und Kerze im Wald antrifft, braucht sich nicht zu wundern. Es sind Forscher auf dem Weg zum Schlüssel der Wolpertinger-Geheimnisse. Eine gute Gelegenheit, um Fragen, die einem schon lang am Herzen liegen, endlich beantwortet zu bekommen.

Übrigens: Wenn Sie etwas Neues erfahren, das wir noch nicht wissen, bitte sagen Sie es uns weiter. Herzlichen Dank.  

Zurück zur Wolpertinger-Hauptseite

zur Hauptseite                                   IMPRESSUM                     © beiler, spiegelau 1999 - 2003